Spielberichte


SV Ohmenhausen – TSV Sickenhausen II 12:0 (1:0)

Die Jungs des SVO machten mit einem Paukenschlag die Meisterschaft so gut wie klar! Nun können unsere Blau-Roten Kicker nur noch über das Torverhältnis eingeholt werden, allerdings müsste Wannweil 42 Tore dazu aufholen. Gefeiert wird seitens des SVO schon, und dies zurecht. In der ersten Halbzeit war die Gegenwehr der Gäste noch enorm, somit war es für den SVO schwer sich gute Chancen heraus zu spielen. In der 6. Minute setzte Christoph Bertram nach einer feinen Einzelaktion Matthias Senft in Szene, der ungestört zum 1:0 einnetzen konnte.

Dies war zugleich der Pausenstand. Nun folgte eine Halbzeit, die man in Ohmenhausen nicht so schnell vergessen wird. Gleich 11 mal musste der Gäste Torwart hinter sich greifen. Dabei war ein Tor schöner heraus gespielt als das andere. Die Torschützen waren Göbel (1) Alle (1) Bertram (3) Matthias Senft (2) Höpfner (1) Allzeit (1) Dezemal (1) und ein Eigentor. Am Sonntag können unsere Blau-Roten dann in Mittelstadt mit einem Punktgewinn endgültig alles klar machen!

Für den SVO spielten: Kevin Dalke, Benjamin Lamnek, Robin Widmer, Leon Höpfner, Benjamin Senft, Maurice Alle, Patrick Allzeit, Dzemal Morankic, Christoph Bertram, Dennis Göbel, Matthias Senft, Benedict Lawrenz, Noel Höpfner, Jannik Reicherter, Marc Prokop, Maximilian Sikorski

Die nächsten Spiele: Sonntag, 08.5.2022
SV Ohmenhausen II – TuS Metzingen II 13.00 Uhr
FC Mittelstadt II – SV Ohmenhausen 13.00 Uhr


SV Ohmenhausen – SV Walddorf II 4:1 (3:1)

Bei Kaiserwetter und vor zahlreichen Zuschauern setzte sich der SVO hochverdient mit 4:1 gegen die Reserve des SV Walddorf durch. Von Anfang an hatten die Blau-Roten das Heft in der Hand und gleich der erste Torschuss durch Christoph Bertram saß. Zu dem Zeitpunkt waren keine 3 Minuten gespielt. Nach 12 Minuten erhöhte Spielertrainer Dzemal Morankic auf 2:0. Die Vorarbeit leistete Tram Tram, der somit seinen zweiten Scorerpunkt markierte. Fabian Weiblen schädelte in der 43. Minute nach einer Ecke zum 3:0 ein. Eine verunglückte Flanke der Gäste fand praktisch mit dem Halbzeitpfiff den Weg zum 3:1.Die zweite Hälfte begann ähnlich stark wie die erste und es dauerte wieder nur 5 Minuten bis der SVO traf. Dennis Göbel wurde in Szene gesetzt und schob locker ein. Weitere Chancen auf Seiten des SVO wurden liegen gelassen unter anderem auch einen Foulelfmeter, der an den Pfosten gesetzt wurde. Somit blieb es beim verdienten Heimsieg und der Blick wird auf den nächsten Gegner aus Sickenhausen gerichtet (Anpfiff am Mittwoch um 19 Uhr).

Für den SVO spielten: Kevin Dalke, Benjamin Lamnek, Benjamin Senft, Leon Höpfner, Maurice Alle, Patrick Allzeit, Dzemal Morankic, Christoph Bertram, Dennis Göbel, Fabian Weiblen, Jens Böttcher, Benedikt Lawrenz, Levin Schott, Kevin Berner, Luis Matteis, Silas Hartmann


SV Ohmenhausen -TSV Kusterdingen II 5:1 (2:0)

)In einem Nachholspiel setzte sich der SVO klar mit 5:1 durch. Auf dem schwer zu bespielenden Platz entwickelte sich eine kampfbetonte Partie, in der man durch Treffer von Matthias Senft und Dzemal Morankic zur 2:0 Halbzeitführung kam.

Die zweite Halbzeit war kaum angepfiffen, als Kusterdingen aut 2:1 verkürzen konnte. Aber durch weitere Treffer von Matthias Senft, Christoph Bertram und Jannik Reicherter konnte man das Spiel letztendlich für sich entscheiden.

Für den SVO: Vinko Balog, Benedict Lawrenz, Benjamin Lamnek, Robin Widmer, Leon Höpfner, Benjamin Senft, Maurice Alle, Dzemal Morankic, Christoph Bertram, Matthias Senft, Jens Böttcher, Patrick Allzeit, Golo Dietrich, Marc Prokop, Jannik Reicherter.

Die nächsten Spiele: Sonntag, 08.5.2022
SV Ohmenhausen II – SF Reutlingen II 13.00 Uhr
TSV Kusterdingen II – SV Ohmenhausen I 13.00 Uhr


SV Wannweil – SV Ohmenhausen 2:4 (1:2)

Im Spitzenspiel der Kreisliga B4 Reutlingen setzte sich der Tabellenführer aus Ohmenhausen verdient mit 2:4 durch. Das Spiel war gerade 3 Minuten alt, da nutzte Wannweil eine Unachtsamkeit in der SVO Defensive zur Führung. Beim SVO war ob dieses frühen Gegentreffers aber keinerlei Nervosität zu spüren. Man zog weiter sein Spiel durch und konnte dann in der 19. Minute durch Dzemal Morankic per direkt verwandeltem Freistoß ausgleichen. Keine Minute später war Maurice Alle zur Stelle und markierte die 2:1 Halbzeitführung. Auch in den zweiten 45 Minuten hatte der SVO das Spiel soweit im Griff, richtig gefährliche Szenen vor dem Tor von Kevin Dalke gab es so gut wie keine. Nach 58 Minuten traf Dennis Göbel zum 3:1. Wannweil versuchte nun den Druck zu erhöhen und nach 64 Minuten konnten Sie tatsächlich den Anschlusstreffer per Handelfmeter erzielen. Nun versuchten die Gastgeber alles, um wenigstens noch einen Punkt in Wannweil zu behalten, ein satter Distanzschuss zum 4:2 von Leon Höpfner in der 85. Minute beendete aber dieses Bemühen.

Für den SVO :Kevin Dalke, Benjamin Lamnek, Robin Widmer, Dzemal Morankic, Benedict Lawrenz, Christoph Bertram, Leon Höpfner, Matthias Senft, Dennis Göbel, Maurice Alle, Jens Böttcher, Patrick Allzeit, Noel Höpfner, Jannik Reicherter.

Die nächsten Spiele:
Freitag, 29.4.2022 SV Ohmenhausen -TSV Sickenhausen II Spielbeginn: 19.30 Uhr
Sonntag, 1.5.2022 FC Neuhausen – SV Ohmenhausen II Spielbeginn: 15.00 Uhr
Donnerstag, 5.5.2022 SV Ohmenhausen – TSV Kusterdingen II Spielbeginn: 19.30 Uhr


SV Ohmenhausen – SGM Altingen/Entringen IV 4:2 (2:1)

Was als vermeintlicher Aprilscherz begann, wurde zur „eiskalten“ Wahrheit. Der April schlug gleich zu Beginn mit einem heftigen Temperatursturz und massivem Schneefall zu. Die Konsequenz: Kein Fußballspielen mehr möglich. Aber genau damit waren die Mitglieder des SV Ohmenhausen so gar nicht einverstanden. Zumal durch Coronabedingte Spielabsagen kaum noch Spiele am gewohnten Sonntagmittag stattfanden.“Wir haben schon genügend Nachholspiele und wollen unbedingt morgen Spielen.“ So Spielleiter Michael Ballnus. Zur Erinnerung, der SVO stand vor dem heutigen Spiel auf Tabellenplatz 1 der Kreisliga B4 mit 2 Spielen weniger und 1 Punkt Vorsprung auf Platz 2 in Aufstiegsposition. Kurzerhand wurde also ein Whatsapp Aufruf gestartet. Jeder mit einer Schneeschippe soll zum Waldstadion kommen. Und was eigentlich als unmögliches Unterfangen begann wurde zu vermutlich einmaligen und noch nie dagewesenen Aktion.Innerhalb von 2,5h befreiten 26 SVO‘ ler mit besten Sonntagsschippen ,Schubkarren und einem Anhänger, den Sportplatz mit ca. 3200 Quadratmetern von der gesamten Schneedecke.“Da sieht man mal was wir zu leisten im Stande sind wenns darauf ankommt“, erzählt Ballnus stolz. Am Ende des Arbeitseinsatzes wurden ca. 450 Kubikmeter (ca. 150 Tonnen) Schnee von der Spielfläche geschippt.Als eines der wenigen Spiele in der Region wurde dann um 15:00 Uhr das Heimspiel, bei gut gefülltem Waldstadion, SV Ohmenhausen 1 : SGM Altingen/Entringen 4 angepfiffen. Das Spiel wurde mit 4:2 gewonnen.(Einzelheiten im Spielbericht). Ein riesen Lob und dankeschön an alle Helfer. Das ist echtes Vereinsleben und Kameradschaft.

Der SVO hatte die ersten 10 Minuten im Griff und konnte sich die ein oder andere Chance herausspielen. Die logische Konsequenz war das 1:0 durch Matthias Senft nach traumhafter Vorarbeit von Christoph Bertram in der 10. Minute. Danach gab der SVO das Spiel etwas aus der Hand und individuelle Fehler führten zum Ausgleich nach 15 Minuten. Geschockt durch den Ausgleich fand der SVO schwer ins Spiel zurück. So brauchte es eine Einzelaktion von Torgarant Bertram in der 37. Minute um die Führung wieder herzustellen. Mit 2:1 ging es dann auch zum Pausentee.Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischte der SVO. Zahlreiche Großchancen konnten herausgespielt werden, allerdings wurden diese zum Teil kläglich vergeben. Besser machten es Patrick Allzeit (57. Min.) und Jens Böttcher (78. Min.) die das Ergebnis auf 4:1 nach oben schraubten. In der 87. Minute verkürzten die Gäste nochmal auf 4:2, doch der Sieg war zu dieser Zeit nicht mehr in Gefahr. Fazit: 3 wichtige Punkte für den Kampf um den Aufstieg, die der SVO gerne mitnimmt.

Für den SVO spielten:Kevin Dalke, Benedict Lawrenz, Jannik Reicherter, Benjamin Senft, Maurice Alle, Patrick Allzeit, Dzemal Morankic, Christoph Bertram, Robin Widmer, Matthias Senft, Jens Böttcher, Golo Dietrich, Kevin Berner, Patrice Volpe, Marc Prokop.

Nächstes Spiel: Donnerstag 07.04.2022 SV Ohmenhausen – TSV Altenburg; Spielbeginn: 19.30 Uhr


SV Ohmenhausen – SSV Rübgarten 4 : 1 (2:0)

Im Dauerregen von Ohmenhausen setzte sich der neue Tabellenführer gegen das Schlusslicht aus Rübgarten mit 4:1 durch. Spielerisch war da aber noch viel Luft nach oben. Bedingt durch das seifige Geläuf und die eher destruktive Spielweise der Gäste konnte man in diesem Nachholspiel allerdings auch nicht viel mehr erwarten. Die Tore für den SVO erzielten Dzemal Morankic, Benedict Lawrenz, Maurice Alle (FE) und Patrick Allzeit.

Für das kommende Spiel am Sonntag, 3.4.2022, 15.00 Uhr, gegen die SGM Altingen muss allerdings eine deutliche Leistungssteigerung her, sonst wird’s nix mit dem nächsten Sieg

SVO: Kevin Dalke, Benedict Lawrenz, Noel Höpfner, Benjamin Senft, Maurice Alle, Dzemal Morankic, Christoph Bertram, Robin Widmer, Matthias Senft, Jens Böttcher, Silas Hartmann, Patrick Allzeit, Kevin Berner, Patrice Volpe, Marc Prokop.


Croatia Reutlingen II – SV Ohmenhausen 0:3 (0:3)

Im Verfolgerduell Dritter gegen Vierter konnte sich der SVO Dank einer vor allem in der ersten Halbzeit starken Vorstellung klar mit 3:0 durchsetzen. Drei blitzsauber herausgespielte Treffer reichten, um die über weite Strecken harmlose Croatische Mannschaft zu besiegen. Das 1:0 in der 12. Minute erzielte Matthias Senft nach schöner Vorarbeit von Maurice Alle, der zweite Treffer in der 30. Minute ging ebenfalls auf das Konto von Matthias Senft. Vorlagengeber diesmal Christoph Bertram, der auch das 3:0 durch Dzemal Morankic in der 38. Minute mustergültig vorbereitete. Mit diesem Ergebnis gings in die Pause. In den zweiten 45 Minuten verflachte die Partie etwas, der SVO spielte etwas zu nachlässig und die Gastgeber konnten sich auch nicht zwingend durchsetzen, zu sicher stand die Defensive des SVO. So blieb es bis zum Schluss bei diesem verdienten Sieg.

SVO: Kevin Dalke, Benedict Lawrenz, Benjamin Lamnek, Robin Widmer, Leon Höpfner, Benjamin Senft, Maurice Alle, Dzemal Morankic, Christoph Bertram, Matthias Senft, Jens Böttcher, Silas Hartmann, Patrick Allzeit, Noel Höpfner, Jannik Reicherter.


TG Gönningen II – SV Ohmenhausen 0:6 (0:1)

Geglückter Start in die Rückrunde.

In einer vor allem in der zweiten Halbzeit recht einseitigen Partie, setzte sich der Favorit aus Ohmenhausen deutlich mit 6:0 durch.

In der ersten Halbzeit sahen die zahlreichen Zuschauer bei traumhaftem Wetter eine torchancenarme Begegnung. Die Gastgeber machten geschickt die Räume eng, was den Spielern des SVO einen vernünftigen Spielaufbau schwer machte. Trotzdem konnte Dennis Göbel in der 36. Minute die Blau-Roten mit 1:0 in Front bringen. Dies war zugleich der Pausenstand.

In Hälfte 2 erhöhten die Gäste das Tempo und bauten zunehmend Druck auf. Benjamin Senft nutzte nach 55 Minuten ein Missverständnis zwischen Keeper und Abwehrspieler zum 2:0. Nun spielten nur noch die Gäste. Christoph Bertram in der 65. Minute, Matthias Senft in der 78. Minute, Jannik Reicherter in Minute 80 und abermals Matthias Senft in der 83. Minute sorgten für den 6:0 Endstand.

Für den SVO spielten: Alexander Frei, Benedict Lawrenz, Benjamin Lamnek, Robin Widmer, Noel Höpfner, Benjamin Senft, Patrick Allzeit, Dzemal Morankic, Christoph Bertram, Dennis Göbel, Jens Böttcher, Kevin Dalke, Marco Rück, Golo Dietrich, Jannik Reicherter, Matthias Senft.

Die nächsten Spiele:

Sonntag, 20.3.2020

SV Ohmenhausen II – TB Metzingen 13.00 Uhr

SV Ohmenhausen – SSV Rübgarten II 15.00 Uhr


06.03.2022 – Vorbereitungsspiel

TSV Riederich II – SV Ohmenhausen 3:3 ( 2:3 )

Im letzten Vorbereitungsspiel vor dem Rückrundenbeginn traf man auf den Reutlinger B3 Ligisten TSV Riederich II. Nach einer durchwachsenen Vorstellung trennte man sich letztendlich Unentschieden. Die Treffer für den SVO erzielten Maurice Alle (2) und Jens Böttcher.

Aufstellung: Alexander Frei, Benjamin Lamnek, Robin Widmer, Benjamin Senft, Noel Höpfner, Maurice Alle, Patrick Allzeit, Dzemal Morankic, Leon Höpfner, Dennis Göbel, Jens Bötttcher, Kevin Dalke, Benedict Lawrenz, Marco Rück, Jannik Reicherter.

Am kommenden Sonntag, den 13.3.2022 trifft man auf die TG Gönningen II. Das erste Rückrundenspiel ist praktisch ein Nachholspiel, welches im vergangenen Jahr Coronabedingt verlegt werden musste. Spielbeginn: 12.30 Uhr in Gönningen beim Sportplatz an der Schule (Kunstrasenplatz)


27.02.2022 – Vorbereitungsspiel

SV Ohmenhausen – TSV Kusterdingen 1:2 (0:1)

Die erste Mannschaft des SVO hatte den A-Ligisten aus Kusterdingen als Gegner. In einer recht ausgeglichenen Partie musste man sich letztendlich durch eine krasse Fehlentscheidund des Unparteiischen knapp geschlagen geben. Das Tor für den SVO erzielte Maurice Alle per Foulelfmeter.

Aufstellung: Maximilian Sikorski, Benedict Lawrenz, Benjamin Lamnek, Jannik Reicherter, Benjami Senft, Noel Höpfner, Maurice Alle, Patrick Allzeit, Dzemal Morankic, Dennis Göbel, Jens Böttcher, Leon Höpfner, Matthias Senft, Robin Widmer.

Nächstes Vorbereitungsspiel:

Sonntag, 6.3.2022

TSV Riederich II – SV Ohmenhausen

Spielbeginn: 12.00 Uhr


20.02.2022 – Vorbereitungsspiel

SV Ohmenhausen – SGM Kohlstetten / Gächingen 8:0 (3:0)

In einer sehr einseitigen Begegnung setzte sich der gastgebende SVO klar mit 8:0 durch.

Die Treffer für Ohmenhausen erzielten: Dennis Göbel (4), Maurice Alle (2), Christoph Bertram und Patrick Allzeit.

Für den SVO spielten: Maximilian Sikorski, Benjamin Lamnek, Robin Widmer, Benedict Lawrenz, Noel Höpfner, Maurice Alle, Benjamin Senft, Christoph Bertram, Dennis Göbel, Marco Rück, Patrick Allzeit, Leon Höpfner, Patrice Volpe, Ivan Sicaja, Anto Illic.

Die nächsten Vorbereitungspiele:

Sonntag, 27.2.2022

SV Ohmenhausen – TSV Kusterdingen

Spielbeginn: 15.00 Uhr


06.02.2022 – Vorbereitungsspiel

SV Ohmenhausen – SV Gniebel 2:0 (2:0)

Im ersten Vorbereitungsspiel auf die kommende Rückrunde war die Mannschaft des SV Gniebel zu Gast. Vor allem in der ersten Halbzeit hatten die Gäste nicht sehr viel vom Spiel, zu dominant traten die Spieler des SVO auf. Folgerichtig konnten Sie auch durch Treffer von Benedict Lawrenz und Maurice Alle hochverdient mit 2:0 in die Pause gehen. In der zweiten Halbzeit hatten die Gäste dann wesentlich mehr Spielanteile als zuvor und dementsprechend auch die eine oder andere Möglichkeit. Die beste davon war ein Elfmeter, den Alexander Frei im Kasten des SVO aber abwehren konnte. So blieb es bis zum Schluss beim 2:0 für den SVO.

Für den SVO spielten: Maximilian Sikorski ( 2. Halbzeit Alexander Frei), Benjamin Lamnek, Jannik Reicherter, Benedict Lawrenz, Golo Dietrich, Maurice Alle, Jens Böttcher, Benjamin Senft, Dzemal Morankic, Leon Höpfner, Christoph Bertram, Ivan Sicaja.



Der Inhalt wurde zuletzt mit viel ❤ durch „Benjamin Senft“ am 20. Mai 2022 aktualisiert.
Die ursprüngliche Erstellung des Inhalts war am 14. Februar 2022.


Diesen Inhalt teilen

Wir möchten gerne unsere Inhalte

auf unserer Website behalten.


Sofern du Interesse an Bildern,

Texten oder anderem Inhalt hast,

darfst du dich gerne bei uns melden.


Vielen Dank für dein Verständnis.